Fördermöglichkeiten

Die Region Westlausitz wird die EU-Förderperiode 2014 – 2020 wieder aktiv nutzen, um Projekte umzusetzen und Entwicklungen voran zu treiben. Der Aktionsplan der LES sowie die Leitlinien zur Umsetzung des Aktionsplans definieren die Rahmenbedingungen für die Förderung von Vorhaben.

Den fünf strategischen Zielstellungen der Region wurden 14 Unterziele und insgesamt 20 Maßnahmen (Fördertatbestände) zugeordnet.

A   Soziale Infrastruktur bedarfsgerecht entwickeln
A.1   Bedarfsgerechte Entwicklung, Erhaltung und Erweiterung von Schulgebäuden, Sporthallen und Kindertageseinrichtungen
A.2   Erhalt und Schaffung von Angeboten für medizinische Grundversorgung und für Pflege- und Hilfsbedürftige
     
B   Regionale (technische) Infrastruktur bedarfsgerecht sicherstellen
B.1   Ausbau von Gemeindestraßen und/oder innerörtlichen Gehwegen
     
C   Regionale kleine und mittlere Unternehmen unterstützen
C.1   Schaffung und Erhaltung von Angeboten für eine wirtschaftliche Nutzung durch Sanierung, Um- und Wiedernutzung von Gebäuden und nicht investive Vorhaben sowie Schaffung oder Entwicklung von Wertschöpfungsketten
     
D   Regionale Bildungslandschaft entwickeln
D.1   Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Förderung der Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft sowie zur Nachwuchs- u. Fachkräftesicherung

 

E   Hochwasserschutz und Gewässerunterhaltung ausbauen
E.1   Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Risikovorsorge sowie zur Renaturierung von Gewässern
     
F   Energien intelligent nutzen
F.1   Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz, des Energiecontrollings, zur Nutzung erneuerbarer Energien und dezentralen Energieversorgung
     
G   Naturnahe und ökologische Flächenbewirtschaftung stärken
G.1   Abbruch, Rückbau oder Teilrückbau baulicher Anlagen, Flächenentsiegelung und Renaturierung von Brachflächen

 

I   Regionales Kulturgut und Brauchtum erhalten und in Wert setzen
I.1   Maßnahmen zur Erhaltung und Etablierung des regionalen Kulturgutes und traditionellen Handwerks
     
J   Touristische Entwicklung unterstützen
J.1   Maßnahmen zur Erweiterung, Erneuerung oder Qualifizierung des touristischen Rad- und Wanderwegenetzes
J.2   nicht investive Maßahmen zur Steigerung der Attraktivität und Qualität sowie zur Vermarktung touristischer Angebote
J.3   Bauliche Maßnahmen zur Schaffung, Entwicklung oder Erweiterung von touristischen Angeboten
L   Gebäude in Wert setzen und demografiegerechten Wohnraum schaffen
L.1   Um- und Wiedernutzung dörflicher Bausubstanz zu Wohnzwecken oder Ausbau von Angeboten für Mehrgenerationenwohnen, Maßnahmen zum Abbau von Barrieren in bestehendem Wohnraum
     
M   Soziokulturelle Infrastruktur für alle Generationen sichern
M.1   Modernisierung zum Erhalt, zur Schaffung und/oder Funktionsanreicherung von Grundversorgungseinrichtungen und Einrichtungen der Daseinsvorsorge
M.2   Neu- und Ausbau öffentlich genutzter Freianlagen
     
N   Mobilität ermöglichen
N.1   Entwicklung und Umsetzung alternativer oder innovativer Mobilitätsformen

 

O   Generationsübergreifende Begegnung schaffen und erhalten
O.1   Nachwuchsförderung und ehrenamtliche Tätigkeiten unterstützen
P   Zielübergreifende Maßnahmen zur Umsetzung der LES
P.1   Regionalmanagement (laufender Betrieb der LAG)
P.2   Vorbereitung, Begleitung, Koordinierung und Vernetzung von prozessbezogenen Vorhaben sowie Maßnahmen zum Erfahrungsaustausch, zur Information, Bildung und Sensibilisierung
P.3   Vorbereitung und Durchführung gebietsübergreifender und transnationaler Kooperationsvorhaben sowie Kooperationsvorhaben von Vereinen und Verbänden

Downloads

Die vollständigen Leitlinien zur Umsetzung des Aktionsplans der LEADER-Region Westlausitz finden Sie hier.

Die förderfähigen Kommunen und Ortsteile finden Sie in dieser Tabelle. Zu beachten ist, dass Baumaßnahmen in den Städten Bischofswerda, Großröhrsdorf und Pulsnitz nur in den ländlichen Ortsteilen, nicht jedoch in den Stadtgebieten förderfähig sind.