4. Energieworkshop in Kleinröhrsdorf

Am 20.02.2017 trafen sie die Energiebeauftragten der Region Westlausitz zu ihrem vierten und vorletzten Energieworkshop in Kleinröhrsdorf.

Am 20.02.2017 trafen sie die Energiebeauftragten der Region Westlausitz zu ihrem vierten und vorletzten Energieworkshop in Kleinröhrsdorf. Das Projektteam des Planungsbüros Schubert hatte dabei wieder zahlreiche interessante Themen für die Anwesenden vorbereitet. Die Westlausitzer Energienachrichten umfassten die Nutzung von Serverabwärme für den lokalen Heizungsbedarf, einen Wettbewerb mit dem Ziel in nur 30 Minuten die Strecke von San Francisco nach Los Angeles zurück zu legen und die schwedischen Bemühungen der Etablierung von elektrisch betriebenen LKWs an Oberleitungen auf den Autobahnen des Landes. Neben kurzen Informationen zum aktuell laufenden Schulwettbewerb an sechs  Westlausitzer Grundschulen und die Zukunft der derzeit in den Kommunen verwendetet Energiemanagementsoftware folgte auch schon der Hauptteil der Veranstaltung. Am praktischen Beispiel der Kita „Erfinderkinder“ in Kleinröhrsdorf stellte Herr Riffel, Energiebeauftragter der Stadt Großröhrsdorf, die Grundlagen und verbrauchswertebasierten Einzelheiten des Projektes dar, bevor sich die Energiebeauftragten gemeinsam den technischen Details der Anlage näherten. Den Abschluss des Workshops bildete die Besichtigung der technischen Ausstattung direkt in der Kita. Herr Zeise, Mitarbeiter der Stadt Großröhrsdorf und ebenfalls Energiebeauftragter, führte durch die Räumlichkeiten der Einrichtung und erklärte Einzelheiten zu Heizung, Lüftung und Beleuchtung. Der fünfte und vorerst letzte Energieworkshop ist für Ende April geplant.

Zurück