Stadt Großröhrsdorf als "Kommune des Jahres 2017" geehrt

Seit dem Jahr 1997 ehrt die Oskar-Patzelt-Stiftung mit dem Sonderpreis „Kommune des Jahres“ besonders herausragende Kommunen, die sich um „ihren“ regionalen Mittelstand kümmern und deshalb mehr Gewerbe, mehr Arbeitsplätze, mehr Geld in die Region holen als andere. Mit diesem Sonderpreis werden die für eine gesunde Unternehmens- und Regionalentwicklung unverzichtbare Rahmenstrukturen ausgezeichnet. Für 2017 wurden bundesweit insgesamt 81 Kommunen für diesen Sonderpreis nominiert. Auch die Stadt Großröhrsdorf wurde zum 2. Mal seit 2016 durch ortsansässige Unternehmen und den Landkreis Bautzen für diesen Sonderpreis vorgeschlagen.

Den Auftakt zu den vier Auszeichnungsgalas der Oskar-Patzelt-Stiftung im Rahmen des 23. Wettbewerbs um den „Großen Preis des Mittelstandes 2017“, speziell für die Wettbewerbsregionen Berlin/Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt erlebten am 9. September im Dresdner Hotel Maritim mehr als 400 Unternehmerinnen und Unternehmer sowie zahlreiche geladene Gäste. 10 Unternehmen überreichten die Vorstände der Oskar-Patzelt-Stiftung, Dr. Helfried Schmidt und Petra Tröger im Rahmen der Gala die begehrte „Preisträgerstatue“. Die Stadt Großröhrsdorf wurde als „Kommune des Jahres 2017“ gewürdigt. Den Preis nahmen die Bürgermeisterin, Kerstin Ternes, und der Wirtschaftsförderer, André Riffel, entgegen.

Die Region Westlausitz gratuliert der Stadt Großröhrsdorf ganz herzlich zu dieser Auszeichnung!

Zurück